Förderverein hebt ab
zum "Rundflug auf Höhe 0"

Interessante Besichtigung des Köln-Bonner Flughafen
Winkender Pilot im Cockpit - Tankzugfahrer unter der Tragfläche - Gepäcksortierer im Flugzeugbauch - Pushback vor Eurowings-Jet - blinkender Beacon auf dem Flugzeug - Dutzende Frachtcontainer vor der UPS-Halle - usw. usw. Das alles und noch viel mehr Großes und Kleines haben wir auf unserem "Rundflug auf Höhe 0" auf dem Köln-Bonner-Flughafen zu sehen bekommen. Komfortabel im klimatisierten Bus, souverän gesteuert vom ,,Piloten" Nuri, ging es über das Vorfeld, wo die Flieger oft nur 25 Minuten Zeit benötigen für den Passagier- und Gepäckwechsel, das Betanktwerden und die Kabinenreinigung.
Unsere ,,Flug"-Begleiterin Frau Peske informierte uns kurzweilig, gut gelaunt und amüsant über Passagierzahlen, Frachttonnen, Gesamtfläche des Flughafengeländes, Zahl der Feuerwehrleute - darunter zwei Frauen -, Nachtflugregelung etc.
Daten und Fakten können auf der Website des Flughafens nachgelesen werden.
Die knapp 90 Minuten vergingen buchstäblich wie im Fluge und wir mussten leider die Kühle des Busses wieder verlassen und zurück in die Hitze dieses hochsommerlichen Juninachmittages. Beim Rückweg ins Gebäude durch das "Crewgate A" war der Sicherheitscheck, so wie beim ,,Start", erfreulicherweise nicht mehr nötig.
Auch dieser attraktive und lohnende Ausflug endete bei einem gemütlichen Beisammensitzen und einem gepflegten Umtrunk unter den großen Bäumen der Groov-Terrasse.
28.06.2019 · Förderverein Aktivitäten
×