Kölschtour des Fördervereins

Mitglieder des Fördervereins der Chorgemeinschaft Cäcilia Zündorf trafen sich am Dienstag, den 13.09.2005 um 18.00 Uhr vor dem Büro der KölnTourismus GmbH zur geführten Kölschtour: Das Bier, die Sprache, die Lebensart.

Das Wetter wie auch die Stimmung der Teilnehmer war gut. Als Führer der Tour stellte sich Herr Korn vor, von guten Freunden auch "Doppelkorn" genannt. Die Tour begann vor dem Dom mit einer Einführung zu dem Begriff "kölsch", der sowohl mit "Sprache", "Eigenschaft der Menschen" und "Bier" erläutert wurde.
Vom Dom aus wurde mit dem Brauhaus "Früh" die erste Zwischenstation angesteuert. Herr Korn erzählte hier über den Schutzheiligen der Kölner Brauer, den heiligen Petrus von Mailand, dessen Relief an der Fassade des Brauhauses "Früh" zu sehen ist und über die verschiedenen in Köln ansässigen Brauhäuser.

Danach führte die Tour am Heinzelmännchenbrunnen vorbei zu einem bekannten Geschäft für Berufskleidung, an welchem die Kleidung des Köbes erläutert wurde und weiter zum Rathaus.

An den einzelnen Stationen ließ Herr Korn die Geschichte Kölns und die Geschichte des Kölsch Revue passieren. So konnten die Teilnehmer der Tour erfahren, dass das Wasser in Köln in früheren Zeiten so schlecht war, dass den Kölnern nichts anderes übrig blieb, als Bier oder Wein zu trinken. Der Versuch, das Bier gänzlich gegen Wein zu ersetzen, gelang jedoch keinem der vielen Herrscher in Köln.

Ein weiteres Kölsch ließen sich die Teilnehmer im Brauhaus Päffgen in der Altstadt schmecken, bevor die Tour über das Rote-Funken-Plätzchen zum Heumarkt weiterging.

Nach einer lustigen und informativen Führung ging es zum gemütlichen Ausklang ins "Brauhaus zur Malzmühle".
13.09.2005 · Förderverein Aktivitäten
×