Die Chorgemeinschaft Cäcilia Zündorf trotzte dem Wetter

Der Jahresausflug der Chorgemeinschaft Cäcilia Zündorf führte in diesem Jahr nach Andernach/Koblenz. Mit Schirm und regenfester Kleidung machte sich die Gruppe am 7./8. Oktober auf den Weg.
Die Fahrt mit dem Bus ging zuerst am schönen Rhein entlang. Erich Stachel spielte mit seinem Bandoneon auf. Viele stimmten gleich in die Liederfolge ein. Das sorgte für gute Stimmung schon im Bus bevor Andernach erreicht wurde. Das Wetter blieb regnerisch. Das Ausflugserlebnis sollte fünf Höhepunkte haben. Nach der Ankunft ging es gleich in das Geysir-Zentrum Andernach. Eine virtuelle Fahrt mit dem Aufzug im Museum führte bis in die Tiefe der Erdkruste. Auf dem Gang durch die Gesteinshöhle konnte die Gruppe etwas über die Entstehung des Mineralwassers erfahren. Das sollte im Anschluss noch in Wirklichkeit erlebt werden. Ein Schiff brachte die Gruppe bis zur Halbinsel Namedyer Wehrth. Bewunderung fand dort das seltsame Naturphänomen: der höchste Kaltwasser-Geysir der Welt. Das Kohlenstoffdioxid (CO2) aus der Tiefe ist verantwortlich für die spektakuläre Wasserfontäne - die zweite Attraktion der Reise.
Am Nachmittag erfreute sich die Chorgemeinschaft an einer - leider verregneten - Stadtführung. Die Teilnehmenden trotzten dem Wetter und ließen sich die Sehenswürdigkeiten Andernachs nicht entgehen: die Rheinzollbastion, die Stadtmauer, die Stadtgärten - Grünanlagen Andernachs - die spätromanische Stadtkirche aus dem 16.Jahrhundert - Mariendom mit 4 Türmen -, das Rheintor.
In einem ausgesuchten Hotel läutete nach einem guten Abendbuffet ein kleines Männerensemble der Chorgemeinschaft den geselligen Abend ein.
Am nächsten Tag war auf der Heimfahrt eine längere Pause in Maria Laach vorgesehen. Beeindruckend war der Gang durch die mittelalterliche Klosteranlage mit ihrer Abteikirche. Über eine Videopräsentation wurde anschließend das Leben der Benediktiner Mönche in dieser Abtei vorgestellt. In Mendig war ein nächster Stopp. Ohne Verköstigung ist ein Ausflug nicht denkbar. Nach einer Brauerei-Führung konnte im Brauerei-Restaurant aus einem vielseitigen Angebot dem leiblichen Wohl nachgegangen werden.
Das gelungene Ausflugswochenende wurde beendet mit Dank dem Vorstand - darunter insbesondere dem Organisator der Reise, Herman-Josef Schwamborn und besonders auch dem Busfahrer, der für eine sichere Reise verantwortlich war.
Die Chorgemeinschaft Cäcilia Zündorf gibt wieder ein Konzert am 23.12.2017 um 15 Uhr in der Kölner Philharmonie. Die Gesamtleitung hat - wie in den vergangenen Jahren MD Christian Letschert-Larsson mit der Kammerphilharmonie Rhein-Erft.


Porzer Montagszeitung vom 21.10.2017
24.10.2017 · Aus der Presse
×