Ein musikalischer Jahreshöhepunkt

Seit 20 Jahren gibt die Chorgemeinschaft Cäcilia Zündorf regelmäßig Konzerte in der Kölner Philharmonie - für das diesjährige Adventskonzert standen Händel, Bach und Mozart auf dem Programm
lnnenstadt / Zündorf - Der Rahmen ist äußerst festlich. Und die Philharmonie fast voll besetzt. Traditionell treten die aktuell etwa 60 Aktiven der Zündorfer Chorgemeinschaft Cäcilia dort in der Adventszeit zu einem Festkonzert vor das Publikum.
Auch in diesem Jahr musikalisch begleitet von Musikern der Kammerphilharmonie Rhein-Erft, einem symphonischen Orchester. Chor und 0rchester haben eines gemeinsam: ihren Leiter. So dirigiert Christian Letschert-Larsson, der auch schon für den WDR-Rundfunkchor tätig war, beide durch Stücke von Händel, Bach und Mozart. Ebenfalls mit auf der Bühne: die Solisten Martina Schilling, Giovanni da Silva und Thilo Dahlmann. Besonders festlich wird das Konzert zum Ende. Zu gleich mehreren Stücken bittet Christian Letschert-Larsson das Publikum mit einzustimmen. ,,O Du fröhliche" wird damit zum gemeinsamen Erlebnis aller im Saal. Bereits 1985 gegründet, ist die Chorgemeinschaft Cäcilia inzwischen zum äußerst vielseitigen Chor geworden. Neben Klassikern singen die Aktiven auch Stücke aus Oper, Musical, 0perette, zudem zeitgenössische Stücke. Auch im 50. Fall der Kölner ,,Tatort"-Ermittler sind die Zündorfer bereits als Komparsen in Erscheinung getreten.
Für das Adventskonzert proben Chor und Orchester meist mehrere Monate, wie Uwe Kautz, Vorsitzender von Cäcilia, berichtet.
Proben finden jeweils donnerstags ab 19:45 Uhr statt.
(Lars Göllnitz)

Porzer Montagszeitung vom 03.12.2016
10.12.2016 · Aus der Presse
×